Das Vereinslogo

TSC Steinbeck-Meilsen 88 e.V.

Der sympathische Verein für Mutter-Kind Turnen und Tischtennis
in Buchholz, Ortsteile Steinbeck und Meilsen.



»Startseite
»Tischtennis
»Eltern-Kind-Turnen
»Archiv
»Kontakt

Vereinsmeisterschaft 2012 am 30. Juni

Der Pokal: Das Objekt der Begierde bei der Vereinsmeisterschaft. So ein großes Teilnehmerfeld gab es bei einer Vereinsmeisterschaft des TSC lange nicht mehr. 14 Spieler (und eine Spielerin) hatten sich gemeldet, mit dabei der jugendliche Nachwuchs, sowie Marius und Christoph, die erst vor kurzem zum TSC wechselten. Schlüti konnte aus beruflichen Gründen leider nicht teilnehmen, Stellan musste kurzfristig absagen. Die Vorrunde wurde in zufällig ausgelosten Gruppen bestritten, die beiden besten der Gruppen qualifizierten sich für das Viertelfinale der KO-Runde. Handikap für die Spieler in der Bezirksklasse startenden Herren: drei Punkte Vorgabe für die Jugend und alte Herren.

So gab es dann in der Gruppenphase eine Überraschung: Marius und Hendrik setzen sich in ihren Gruppen gegen die Herren durch. Hendrik bezwang im Viertelfinale Sebastian undscheiterte erst im Halbfinale gegen Italien - gegen Michael, der das Endspiel gegen Stefan bestritt. Stefan schaltete zwar seinen ehemaligen Doppelpartner Christan aus, gegen Michael war er an diesem Tag jedoch chancenlos: Michael wurde zum dritten Mal in Folge Vereinsmeister im Einzel. Glückwunsch! Den dritten Platz spielten die beiden Brüder Christian und Hendrik unter sich aus.

Platz 1: Michael (Mitte), Platz 2: Stefan (rechts), Platz 3: Hendrik (links). » Rückblick: Vereinsmeisterschaft 2011

Eine dicke Überraschung gab es auch in der Gruppenphase im Doppelwettbewerb: In der Dreiergruppe erreichten alle Teams 1:1 Punkte bei 5:5 Sätzen. Die Tunierleitung beschloss das Los entscheiden zu lassen, das für das Doppel Heinz/Dirk das Aus bedeutete. Richtig spannend wurde es im Endspiel, in dem Michael und Martin auf Stefan und Hendrik stießen. Eigentlich eine klare Sache für das Doppel der 1. Herren gegen 1. Herren/Jugend, aber wie im Einzelwettbewerb zeigte Hendrik, dass er einen außerordentlich starken Tag hatte und Stefan als Linkshänder einfach unberechenbar ist. Deutlich in 3:0 Sätzen erspielten Stefan und Hendrik sich wohlverdient die Meisterschaft im Doppel. Tolle Leistung - Glückwunsch.

Abgerundet wurde die Vereinsmeisterschaft mit Würsten vom Grill. Einen großen Dank an Sebastian, der die Meisterschaften vorbildlich organisierte.
dp
Wem gehört wohl dieser Bau ... äh dieses Shirt?
Wie stolz sie ihre Urkunden halten.
Nicht alle Spiele riss die Zuschauer von ihren Plätzen.