Das Vereinslogo

TSC Steinbeck-Meilsen 88 e.V.

Der sympathische Verein für Mutter-Kind Turnen und Tischtennis
in Buchholz, Ortsteile Steinbeck und Meilsen.



»Startseite
»Tischtennis
»Eltern-Kind-Turnen
»Archiv
»Kontakt

Die Vereinsmeisterschaft 2009

Platz 1: Michael (Mitte),
Platz 2: Detlev (links),
Platz 3: Yannik (rechts).
Kaum zu glauben, aber die letzte Vereinsmeisterschaft war tatsächlich im Jahr 2003. Das bedeutete, dass Roman sieben Jahre lang amtierender Vereinsmeister
bei den Herren war – ein einsamer Rekord.
Nachdem ein paar halbherzige Anläufe zur Austragung einer VM in den vergangenen Jahren nicht fruchteten, brachte Michael jetzt endlich frischen Wind in die Abteilung und war zusammen mit Sebastian bereit, die Meisterschaft zu organisieren. Startberechtigt waren beide Herrenmannschaften und die 1. Jugend, die in einem ausgeklügelten 2-Gruppen-mit-Vorgabe-System gegeneinander antraten.

» Das war die VM 2003

13 Teilnehmer spielten in zwei Gruppen im Spielsystem Jeder-gegen-Jeden und damit die Chancengleichheit gewahrt blieb, gab es Punktevorgaben: Die Herren der 2. Mannschaft mußten den Jugendlichen drei Punkte pro Satz vorgeben und bekamen die gleiche Vorgabe gegen die Herren der ersten Mannschaft. Die Jugendlichen bekamen gegen die 1. Herren sogar sechs Punkte Vorsprung, was zu durchaus überraschenden Ergebnissen führte. Nach der Vorrunde bildeten die ersten Drei jeder Gruppe eine Endspielgruppe, die dann den Vereinsmeister ausspielten. Alle anderen durften in der Trostrunde die Plätze ausspielen.

Nicht nur die Vorgaben, sondern auch starke Leistungen der Jugendlichen zwangen einige der alten Herren in die Knie und bescherten ihnen unerwartete Niederlagen. Letztendlich setzte sich Michael, unsere Nummer Eins, verdient durch und wurde Vereinsmeister. Platz Zwei verbuchte unser "Hobbyspieler" Detlev für sich und mit einer tollen Leistung schaffte Yannik den dritten Platz. Glückwunsch!

Erschöpft, aber glücklich - die Doppelmeister Harro und Detlev. Parallel zu der Einzelmeisterschaft wurden die Doppelmeisterschaft im KO-System ausgespielt. Hier zeigte sich, dass die Kombination aus Freizeitspieler und Kämpfernatur unschlagbar ist. Nachdem das Powerdoppel Gernot/Andreas bezwungen wurde, ließen sich Harro und Detlev auch nicht von den Filigrantechnikern Sebastian/Michael beeindrucken. Im Endspiel schließlich schafften es sogar Thomas und Dirk nicht, die Siegesserie zu beenden. So standen zum Schluss erschöpft, aber glücklich Harro und Detlev ganz oben auf dem Treppchen.

Fazit der Vereinsmeisterschaft 2010:
Viel Tischtennis, ein bisschen Frust durch hohe Vorgaben, aber Lust auf eine Wiederholung im Jahr 2010. Dann klappt das vielleicht auch mit den "Erfrischungsgetränken"!
dp

Mehr Bilder in der Slideshow: