Das Vereinslogo

TSC Steinbeck-Meilsen 88 e.V.

Der sympathische Verein für Mutter-Kind Turnen und Tischtennis
in Buchholz, Ortsteile Steinbeck und Meilsen.



»Startseite
»Tischtennis
»Eltern-Kind-Turnen
»Archiv
»Kontakt

Jahreshauptversammlung 2008

Wie jedes Jahr erfreute sich die Jahreshauptversammlung regen Zuspruchs der Vereinsmitglieder. Kein Wunder, es standen ja auch mehrere Neuwahlen von Vorstandspositionen auf der Tagesordnung.

Zuerst der Häuptling: Ohne Gegenkandidaten (betretendes Schweigen, an die Decke gucken, nervöses Kratzen) Mit überwältigender Mehrheit wurde Jan-Michael Mau für zwei weitere Jahre zum ersten Vorsitzenden gewählt. Danke, Jan-Michael!

Nachdem Sigrid Weber auf eigenen Wunsch aus dem Vorstand ausgeschieden ist, stand auch die Position des zweiten Vorsitzenden auf dem Programm. Mit einem knappen Ergebnis und keiner Gegenstimme errangt Dirk Peters den Wahlsieg. Nun darf der Abteilungsleiter Tischtennis endlich offiziell an den Vorstandssitzungen teilnehmen.

Dann die Wahl des Kassenwarts. Da Sebastian aus beruflichen Gründen dieses Amt nicht weiter ausüben kann, war eine Neuwahl notwendig. Nachdem schon zahlreiche Kandidaten ihr Interesse bekundet hatten, stellte sich der megafunktionale Udo Bade zur Wahl. Schlagartig zogen sich alle Kanditaten zurück und die anwesenden Vereinsmitglieder gaben einstimmig ihre Stimmen für Udo ab. Ruckzuck gewählt, angenommen - fertig! Damit ist das beliebte Amt des Kassenwarts in guten Händen. Udo weiß nur noch nicht, wie er es seiner Frau erklären soll ...

Die Wahl des neuen Sportwarts war nur noch eine Formalität. Sebastian übernimmt das Amt von Stellan, der diese Tätigkeit über viele Jahre mit großem persönlichen Einsatz ausgeübt hat. Vielen Dank!

Unser alter und neuer Schüler-/Damenwart ist - wer auch sonst - Andreas Schlüter, der aufopferungsvoll zwischen Bremen und Buchholz pendelt und mittlerweile mit jeder Fahrbahnmarkierung auf der A1 per Du ist. Danke für Deinen Einsatz Andreas! Leider haben wir allerdings keine Damenmannschaft mehr!

Hille Meiners ist nach wie vor die Schriftführerin, wahrscheinlich weil sie die einzige mit einer leserlichen Handschrift ist. Das schlechte Gewissen hat ihn geplagt und so ganz ohne Funktion wollte er nicht dastehen: Rainer ist der nächste Kassenprüfer!
Ich freue mich schon auf die nächste Jahreshauptversammlung - irgendwer muss bestimmt wieder gewählt werden! D.