Das Vereinslogo

TSC Steinbeck-Meilsen 88 e.V.

Der sympathische Verein für Mutter-Kind Turnen und Tischtennis
in Buchholz, Ortsteile Steinbeck und Meilsen.



»Startseite
»Tischtennis
»Eltern-Kind-Turnen
»Cross-Training
»Archiv
»Kontakt

Sieg beim Bezirkspokal 2015

28. März 2015 Der TSC Steinbeck Meilsen durfte in diesem Jahr wieder den Kreis Harburg in der Herren C-Klasse beim Bezirkspokal vertreten. Nachdem wir im letzten Jahr erst im Finale an der starken Mannschaft aus Hittfeld gescheitert waren, wollten wir in diesem Jahr wieder um den Titel mitspielen. Die Kreis-Quali mit dem 5:2 Sieg über Brackel hatte uns auch viel Selbstvertrauen und die Zuversicht gegeben, das unser Ziel nicht unrealistisch war. Das Steinbecker Trio bestand aus Stefan Dude, Yannick Ohlf und Andreas Schlüter. Nach den zwei Rückziehern von Brackel und Worpswede startete man in einer Gruppe mit fünf Mannschaften "jeder gegen jeden".

Andreas ... Steinbeck wurde in der ersten Runde das sehr stark eingeschätzte Team des ESV Lüneburg zugelost. Nach gutem Start und einer 2:0 Führung lag auch Stefan schon mit 2:0 nach Sätzen vorne, leider konnte er das Spiel nicht nach Hause bringen und in der Folge ging auch drei weitere, zum Teil sehr enge Spiele verloren. Der Zwischenstand nach sechs Spielen 2:4 für den ESV. Stefan konnte dann sein drittes Spiel wieder gewinnen und Yannick und Andreas standen wieder für Steinbeck an den Tischen. Yannick mußte gegen den Spitzenspieler der Lüneburger, Matthias Meyer ran, während Andreas einen jungen Abwehrspieler als Gegner hatte. Bei Andreas sah es auch sehr gut aus, eine sichere 2:0 Führung wurde schnell herausgespielt, aber leider konnte Yannick sein Match nicht gewinnen und so endete das Spiel mit 3:5 für das Lüneburger Trio.

Stefan ... Der nächste Gegener aus Altenburch war uns aus dem letzten Jahr schon bekannt und wurde auch diesmal wieder schnell und sicher mit 5:1 abgefertigt wobei Stefan und Yannick ohne Niederlagen blieben. In dem Wissen das ohne die Mithilfe der anderen Mannschaften der Titel nicht mehr möglich war, beobachtete wir die anderen Partien in der Gruppe mit Hoffen und Bangen. Und siehe da, die Lüneburger mußten sich knapp dem Team aus Altenmedingen mit 4:5 geschlagen geben. Das hatte man vorher nicht erwartet, wollte diese Chance aber nutzen. Altenmedingen hatte auch schon das erste Spiel mit 5:0 gegen Himbergen gewonnen und war nun mit dem Sieg über Lüneburg an die Tabellenspitze gerutscht.

und Yannick starteten für den TSC Steinbeck-Meilsen beim Bezirkspokal. Wir waren die nächsten Gegner und durften nun selber gegen die sehr ausgeglichen besetzte Mannschaft von Altenmedingen ran. Unser Ziel war ein hoher Sieg, um unser Spielverhältnis im direkten Vergleich zu verbessern. Das Spiel verlief dann voll nach unserem Plan und wir fertigten die Mannschaft mit 5:0 und 15:3 Sätzen ab! Damit hatten wir nun die Tabellenführung übernommen und hatten als letzten Gegner das etwas überforderte Team aus Himbergen als Gegner. Auch dieses Spiel verlief dann wieder sehr einseitig zu unseren Gunsten. Mit 5:0 und 15:1 Sätzen wurde auch das Team aus Himbergen besiegt und damit Stand der erste Bezirkspokal Sieg in der Steinbecker Vereinsgeschichte fest!

Die Bilanzen des TSC Steinbeck Meilsen lesen sich auch sehr gut, Stefan 7:2, Yannick 7:2 und Andreas 4:2. Nun darf das Team aus Steinbeck den Bezirk Lüneburg am 19. April in Gifhorn beim Landespokal vertreten.

An dieser Stelle möchte ich mich auch noch beim Ausrichter aus Bad Bevensen und bei Bezirkssportwart Michael Bitschkat für den reibungslosen und guten Ablauf der Veranstaltung bedanken!
Schlüti